Auf einmal steht ein spontaner Besuch vor der Haustür und man würde gerne den unvorhergesehen Gast etwas Gutes zu trinken anbieten und natürlich ist das Weinregal leer. Leider passt das häufiger als einem lieb ist und der nächste gute Weinhandel ist meist nicht um die Ecke. Wer einen guten Tropfen haben will, bekommt den ja auch nicht in jeder Kaufhalle. Deswegen bin ich inzwischen auf ein kleines Weinregal im Keller umgestiegen in dem ich immer Wein auf Lager habe. Und wie kommt man zu dem Wein? Natürlich durch eine Weinverkostung. Dort kann man ganz in Ruhe verschiedene Weine durchprobieren und sich am Ende ein paar Flaschen nach Hause liefern lassen. Und das sogar oft ein wenig günstiger als in einem guten Weingeschäft. Angenehm und praktisch zugleich.

Hierfür kann ich den Weinhandel Pallhuber empfehlen. Oft trifft man das Unternehmen auf regionalen Messen an. Dort kann man sich in Ruhe ausführlich beraten lassen und oft auch gleich den Wein verkosten. Geschmäcker sind ja unterschiedlich und ich finde, das gerade die Verkostung sehr viel Spaß macht und man so am besten seinen Lieblingswein findet. Klar geht das auch in einer Weinhandlung aber dort wird man nicht alle Sorten testen können, denn es kann ja nicht für jeden Kunden eine extra Flasche geöffnet werden. Auf einer Veranstaltung mit mehr Publikum ist das aber natürlich viel eher realisierbar. Außerdem hat man auch dort einen Weinberater an der Seite, der einem viel Interessantes über Wein, woher ein spezifischer Wein kommt, die Unterschiedlichen Rebsorten und Herstellung von Wein erzählt. Neben diesen Informationen, bekommt man auch gute Tipps zum Weintrinken, zur Lagerung und wie man gute Weine erkennt. Empfehlenswert ist so eine Verkostung für jeden, der Wein ein wenig mehr genießen will und lernen will, wie man seine Geschmacksrichtung am besten findet. Es hat mir auf jeden Fall weitergeholfen wenn es darum geht, ein Abendessen mit dem richtigen Wein zu kombinieren. Auch bieten sie die Möglichkeit wenn sie neue Weine im Angebot haben, an einer erneuten Weinverkostung teilzunehmen um diese Weine kennenzulernen. Diese Weinverkostungen können auch bequem daheim durchgeführt werden. In diesem Falle kommt ein geschulter Mitarbeiter direkt nach Hause und bringt eine Auswahl an Weinen mit.

Auswahl:

Ein Blick auf die Homepage (www.pallhuber.de) von Pallhuber beantwortet die Frage zu genüge. Es gibt eine große Auswahl im Bereich der Rotweine, Weißweine und Roséweine. Selbst Spirituosen und Vitalsäfte gibt es im Angebot. Das Hauptaugenmerk liegt aber natürlich bei den Weinen. Hier ist auf der Webseite eine gelungene Auswahl aus Weinen aus den europäischen Weinanbaugebieten zu finden: Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Ungarn und sogar Rumänien. Süße und trockene Weine halten sich auch in der Waage sodass eigentlich jeder Geschmack hier bedient werden müsste. Die Rebsorten weisen auch auf gute mittel- bis hoch-klassige Qualität hin. Im Bereich der Spirituosen findet man Liköre, Likörweine und Obstbrände. Auch diese sind von höherer Qualität die man sonst nur in besseren Kaufhäusern bekommt.

Service:

Der Wein wird direkt nach Hause geliefert. Das erspart natürlich viel Zeit. Der Weinkeller füllt sich somit optimaler Weise ohne großen Aufwand und Stress. Die Bestellung kann man, entweder durch Bestellschein, übers Telefon, die Homepage (Kontaktformular) oder bei einem Mitarbeiter wenn man Pallhuber auf einer Messe antrifft, ausführen. Unkompliziert kann man die Weine angeben, die man haben will. Die Bezahlung erfolgt durch eine Rechnung. Auch hier hält sich der Aufwand also in Grenzen. Oftmals hat ja auch der Weinhändler im Ort nicht alle Weine auf Lager, wenn man z.B. mal mehr als eine Flasche kaufen will. Da muss man dann auch warten, bis der Wein geliefert wird. Im Prinzip läuft es also auf dasselbe hinaus, nur das bei Pallhuber der Wein direkt nach Hause kommt.

Preis-Leistung:

Die verschiedenen Weine habe natürlich auch unterschiedliche Preise. Je nach Qualität gibt es auch unterschiedliche Preise. Das ist ähnlich wie beim Weinkauf im Weinladen. Man findet Weine für 6 Euro und halt auch Weine für 20 Euro. Umso höher die Qualität oder seltener die Sorte, umso höher ist der Preis. Durch den einfachen Einkauf und die Lieferung nach Hause ist aber der Preis nicht teurer. Ich würde sagen, dass die Weine sogar günstiger zu erhalten sind als im Weingeschäft. Demnach ist das Preisleistungsverhältnis hier äußerst gut. Es gibt auch Monatsweine, auf die Rabatt gegeben wird. Auch das die Möglichkeit besteht auch Spirituosen mit zu bestellen ist ein großer Pluspunkt für Pallhuber. Diese liegen auch im Preissegment zwischen 8 und 40 Euro, je nachdem was man sucht.

Fazit:

Bei Pallhuber zu bestellen lohnt sich, wenn man guten Wein sucht und wenn man dabei ein angenehmes, bequemes Einkaufserlebnis haben will. Vor allem wenn man nicht in einer Weinbauregion wohnt, ist es angenehm sich von Fachkräften beraten zu lassen und eine Alternative zu dem Wein in Supermärkten zu haben. Vollkommen zufriedenstellend ist auch die Auswahl der Weine die sie anbieten. Neben den angenehmen Serviceleistungen ist auch das Preis-Leistungsverhältnis vollkommen in Ordnung. Demnach ist Pallhuber als Weinhändler empfehlenswert.

or more days

acostaimages:

It’s “Clobberin’ Time” (featuring The Thing from Marvel’s Fantastic Four)- done on my iPad using the app Paper by FiftyThree.